• I. Wo kommen wir her...

    Der Methodismus nahm seinen Anfang im Dienst des englischen Pastors John Wesley, der mit seinem Bruder Charles als Begründer des Methodismus gilt. In einer Zeit der "flachen Predigt", einer liberalen und weitgehend am Menschen uninteressierten ... mehr....

  • II. Erste Methodisten in Chemnitz

    In den Jahren 1875 und 1876 brachte der Bibelbote Carl Heinrich Barthel aus Dresden als Ermahner, der er war die Botschaft des Evangeliums und den dringenden Aufruf zur Bekehrung und den Ruf zu christlichem Wandel nach Chemnitz und Umgegend. ... mehr

  • III. Die Gründung der Gemeinde Klarastraße

    Der seit 1900 die Friedenskirche bedienende Prediger Hermann Meyer mietete im neu nach Chemnitz eingemeindeten Stadtteil Hilbersdorf in einem noch im Bau befindlichen Haus Klarastr. 43 eine Erdgeschoss-Wohnung , wobei 2 zur Straßenseite gelegene Räume ohne Zwischenwand gebaut wurden und so ein 40 Quadratmeter großer Raum entstand. Familie Anna und Oskar Richter erhielt von der Friedenskirche den Auftrag, ... mehr

  • IV. Verselbständigung der Gemeinde als Chemnitz II

    Ein besonderes geschichtliches Ereignis ist die am 01.10.1928 durchgeführte Verselbständigung der Gemeinde Hilbersdorf unter Pastor Paul Tautorat. Unter ihm zog eine weitere Blütezeit in Hilbersdorf ein. ... mehr

  • V. Nachkriegszeit und Kirchenbau

    1945 fiel Chemnitz in Schutt und Asche. Am 5. März, nach sieben vorausgegangenen Bombardements wurde unsere Stadt durch englische Bomber bombardiert und zerstört. Was nicht zerstört und kriegswichtig war (und was war das nicht), fiel der Reparation anheim , das bedeutete es ... mehr

  • VI. Kirchweihe und erste Jahre an neuer Stelle

    Am 1. März 1953 ist es dann soweit. Wenn auch der Fußboden und die Beleuchtung in der Kirche noch fehlen und das Seitengebäude - der ehemalige Pferdestall - noch umgebaut werden muss, die Weihe der Erlöserkirche kann erfolgen. ... mehr

  • VII-IX Gemeindeleben in der DDR

    Gemeindeleben oder kirchliches Leben in der DDR-Zeit war mit ganz besonderen Herausforderungen verbunden. Einiges aus dieser Zeit haben wir hier als erwähnenswert zusammengetragen. ... mehr

  • X-XI Wende und Nachwendezeit

    Wir sind sehr dankbar für allen Dienst, den Armin Härtel in unserer Gemeinde getan hat, als auch für allen Dienst, den er als Bischof der EMK in der DDR leistete. In Amerika mit dem Ruf belegt, ein kommunistischer Bischof zu sein, war er nichts weniger als das.
    Gefragt um einer Stellungnahme zum Verhältnis Staat und Kirche schreibt er uns folgendes: ... mehr

  • XII Zeit bis 2004 - 100-Jahr-Feier

    Einen besonderen Pastorenwechsel gab es Ende des Jahres 1998 für unsere Gemeinden in Chemnitz, Flöha und Augustusburg, die den Gemeindebezirk Chemnitz/Flöha bilden. Bruder Horst Sterzel verabschiedete sich in den Ruhestand. Gemeindevertreter seit 1971 bis 2002, Klaus Rochlitzer erinnert sich: ... mehr

  • 2012 / 2013 Neue Pastoren

    Bis zum Jahr 2012 tat Barry Sloan Dienst auf unserem Bezirk. Schon seit einigen Jahren war er im Missionswerk der EMK teilzeitbeschäftigt. Ab 2012 ist er nun vollzeitlich als Missionssekretär tätig. Im September 2012 wurde Pastor Marcel Tappert nach Flöha und Augustusburg berufen. ... mehr

Die komplette Festschrift zum 100-jährigen Bestehen unserer Gemeinde (von 2004) mit weiteren Bildern kann hier herunter geladen werden. (26 MB)

Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.